Willkommen auf der Website der deutschen Delegation bei TEGoVA



The European Group of Valuers' Associations (TEGoVA) ist der europäische Dachverband nationaler Immobilienbewertungsorganisationen mit Sitz in Brüssel. Sein Hauptziel ist die Schaffung und die Verbreitung einheitlicher Standards für die Bewertungspraxis, für die Ausbildung und Qualifikation sowie für das Feld Corporate Governance bzw. Ethik der Gutachter. TEGoVA begleitet den europäischen Gesetzgebungsprozess im Kontext von bewertungsrelevanten Sachverhalten und unterstützt seine Mitgliedsverbände in den Ländern der Europäischen Union wie auch in den aufstrebenden Märkten in Mittel- und Osteuropa bei der Einführung und Umsetzung der erarbeiteten Standards.

TEGoVA wurde 1997 gegründet und vertritt heute die Interessen von 63 Mitgliedsverbänden aus 35 Ländern mit etwa 70.000 Sachverständigen.

Zur Aufgabenerfüllung dienen TEGoVA die Organe Generalversammlung, Vorstand und Facharbeitsgruppen. Zentrales Entscheidungsgremium ist die zweimal jährlich stattfindende Mitgliederversammlung. Sie legt die Leitlinien der TEGoVA-Politik fest und entscheidet über die Vorlagen aus den Facharbeitsgruppen. Kontinuierliche Aufgaben werden durch einen achtköpfigen Vorstand wahrgenommen.

Die Facharbeit des Verbandes wird in erster Linie in den beiden Ausschüssen European Valuation Standards Board (EVSB) und dem European Valuation Practice and Methodology Board (EVPMB) geleitet.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der TEGoVA.

Einzelne Länder werden entweder durch einen einzigen starken Verband oder aber durch eine aus mehreren Organisationen bestehende Delegation repräsentiert. Die deutsche Delegation besteht aus folgenden Mitgliedern: